Tipps

Esteponas Strände

Ein perfekter Tag am Mittelmeer

Costa del Sol – die Küste der Sonne! Im Nu steigen mir Bilder in den Kopf. Ich denke an kilometerlange Strände. Sonne am Morgen, Sonne am Mittag und Sonne am Abend – und vor mir das Meer. Tagsüber liege ich am Strand auf meinem Handtuch und lausche den Wellen. Oder ich entspanne in einer Hängematte – lese ein Buch oder halte eine kleine Siesta. Aus den Chiringuitos duftet es nach leckerem gebratenen Fisch. Wähle ich Sardinenspieße oder doch lieber Paella, frage ich mich. Nachmittags mache ich einen langen Strandspaziergang, bade im Meer, vielleicht gehe ich auch tauchen, oder schnorcheln. Oder ich leihe mir ein Tretboot aus und lasse mich von den sanften Wellen treiben. Sobald ich wieder am Strand angekommen bin, genehmige ich mir einen leckeren Cocktail und schaue der untergehenden Sonne zu. Was für ein wunderbarer Tag. Dafür bin ich an die Costa del Sol gekommen. Dafür bin ich in Estepona.

23 Kilometer Küste – Estepona Strand, mal ruhig, mal laut

Estepona und die Umgebung bieten 23 Kilometer Küste. Je nach Geschmack und Laune bietet Estepona Strand alles, was das Herz begehrt. Es gibt lange, beliebte und vor allem im Sommer gut besuchte Strände, wie z.B. den zentral gelegenen Strand von „La Rada“. Oder man begibt sich auf die Suche nach ruhigen Stränden und kleinen Buchten, die in einer schönen Naturlandschaft liegen, wie z.B. der Strand von Guadalmansa. Auch Freunde der Freikörperkultur kommen auf ihre Kosten. Gleich zwei FKK Strände befinden sich ganz in der Nähe von Estepona.

Estepona Strand bietet hohe Umweltstandards und beste Strandausstattung

Viele der Strände in Estepona wurden mit der „Blauen Flagge“ ausgezeichnet – einem Gütesiegel des nachhaltigen Tourismus, welches für die Einhaltung von hohen Umweltstandards, guter Wasserqualität und hervorragenden Dienstleistungen an Stränden und Küsten steht. Fast alle Strände in Estepona sind mit Duschen und Sanitäreinrichtungen ausgestattet. An einigen Stränden befinden sich sogar Fitness-Parkours, Klettergerüste für Kinder und diverse Wassersportanbieter. Auch eine Massage am Strand ist gerade in der Urlaubssaison sehr beliebt. Gut und lecker essen können Sie in den typischen Strandbars, den Chiringuitos oder in angrenzenden nationalen und internationalen Restaurants. An fast allen Stränden können Sonnenschirme und Hängematten ausgeliehen werden. Wer sich aber lieber voll und ganz der Natur hingeben möchte und auf alle Dienstleistungen verzichten möchte, findet sicherlich einen stillen Platz in der Nähe eines Naturschutzgebietes oder einer Dünenlandschaft.

Wir stellen für Sie die besten und beliebtesten Strände in Estepona und Umgebung zusammen. Lassen Sie sich treiben und genießen Sie die Sonne und das Meer.

 

Beliebte Strände

Playa de la Rada

Wer einen sauberen Strand direkt im Zentrum sucht, ist auf der Playa de la Rada bestens aufgehoben. Auf diesem knapp drei Kilometer langen Strand finden Sie ausgelassene Strandatmosphäre, sowie zahlreiche Chringuitos, Restaurants und Cafés. In den Sommermonaten kann es auf dem populärsten Strand in Estepona recht turbulent zugehen. Doch die Hygiene- und Umweltbedingungen am Strand von „La Rada“ sind ausgezeichnet. All diejenige, die es gerne sportlich mögen, finden hier einen Fitness-Parkour und ein großes Klettergerüst für Kinder.

https://goo.gl/maps/USZDimEuDRJ2

Playa de El Padrón

Der an der Mündung des Flusses El Padrón gelegene Strand ist fast genauso beliebt, wie der zentral gelegene Strand von „La Rada“ und ist gerade an Wochenenden sehr gut besucht. Beachclub-Liebhaber und all diejenigen, die es etwas exklusiver mögen, fühlen sich an diesem Strand ganz besonders wohl. Es gibt Service an den Liegen, schicke Restaurants und Massagen am Strand. Auch unter Anglern erfreut sich die Playa de El Padrón großer Beliebtheit – an einem Teil der Küste findet man gelegentlich sogar Oktopusse. Auch dieser Strand wurde mit der Blauen Flagge ausgezeichnet. Hier gibt es einen Zugang für Menschen mit Behinderung, Duschen, Toiletten, sowie Hängematten und Jetskis zum Mieten.

https://goo.gl/maps/JpLMn7v847t

Playa de El Saladillo

Mit einer Länge von drei Kilometern und einer Breite von 35 Metern, ist der Strand von El Saladillo der längste Strand in Estepona und erstreckt sich bis zur Mündung des Flusses Guadalmansa. Etwa 13 Kilometer außerhalb von Estepona zeichnet sich dieser Strand dadurch aus, dass er keine Promenade hat. Dünen und Kiefernwälder trennen den Strand von den angrenzenden Wohnanlagen. Dennoch ist El Saladillo gut besucht. In den zahlreichen Chiringuitos werden Köstlichkeiten serviert und für Kinder gibt es sogar einen Spielplatz. Auch hier kann man Hängematten und Jetskis mieten. Von Juni bis Oktober wird der Strand von einem Rettungsschwimmer bewacht. Auch  bei spanischen Familien und ist die Playa de El Saladillo sehr beliebt.

https://goo.gl/maps/iMMkd2SZn5M2

 

Familien und Kinder

Playa del Cristo

Charakteristisch für die Playa del Cristo ist eine wunderschöne Bucht mit ruhigem und klarem Wasser. Aus diesem Grund eignet sich dieser Strand vor allem ideal für Familien und für Kinder. Hier gibt es sogar ein kleines Klettergerüst. In den Monaten April bis Oktober wird die Playa del Cristo von einem Rettungsschwimmer bewacht. Für den Hunger zwischendurch gibt es ein internationales und ein typisch andalusisches Restaurant. Gelegentlich finden hier am Wochenende Parties statt. Die Playa del Cristo ist sowohl bei Einheimischen, als auch bei Touristen beliebt. Mit einer Länge von 700 Metern feinstem Sand wurde dieser Strand mehrfach mit der „Blauen Flagge“ ausgezeichnet. Hier gibt es außerdem zwei Zugangstreppen für Menschen mit Behinderung. Strandbars mit Hängematten laden zum Verweilen ein. Wer es lieber sportlich mag, kann sich ein Jetski ausleihen.

https://goo.gl/maps/gSnKDGckg4N2

Playa de La Galera

Dieser in Stadtnähe gelegene Strand ist in der Regel recht gut besucht, doch bietet aufgrund seiner Länge von zwei Kilometern viel Platz für einen optimalen Strandtag. Im Sommer kann man hier Hängematten mieten, Duschen und Papierkörbe sind ebenfalls vorhanden. Aufgrund des dunklen Sandes und der vielen Steine, wirkt der Strand von La Galera sehr naturbelassen und bietet Fotografen schöne Landschaften zum ablichten. Außerdem kann man hier gut tauchen, angeln und windsurfen. Seinen Name hat die Playa de La Gallera dem bekannten Wachturm „Torre de la Gallera“ zu verdanken.

https://goo.gl/maps/fSkJBvkNxKx  

 

Sport und Spaß

Playa de Atalaya und Playa de Casasola

Der etwa eineinhalb Kilometer lange Strand von Atalaya zeichnet sich vor allen Dingen durch sein großes Angebot an Wassersport Aktivitäten aus. Hier kann man z.B. Tretboot fahren, oder einen Tauchkurs machen. Etwa 16 Kilometer von Estepona entfernt, liegt dieser Strand inmitten von luxuriösen Ferienanlagen und Hotels. Somit fallen die Preise in den Restaurants und Bars etwas höher aus. Aufgrund seiner großen Sandfläche, an die zum Teil ein naturgeschütztes Dünengebiet und ein Waldstück grenzen, ist dieser Strand sehr beliebt.

Mit Blick auf eine atemberaubende Landschaft lädt die anliegende Playa de Casasola zum Baden ein, auch wenn es in den Sommermonaten recht voll werden kann. Der etwa zwei Kilometer lange und 10 Meter breite Strand ist sehr sauber und das klare Wasser schafft.

Playa de Bahía Dorada

Aufgrund seiner typisch felsigen Landschaft finden am Strand von Bahía Dorada vor allen Dingen Angler und Taucher einen geeigneten Platz. Mit dem intensiven Grün und sanften Blau zeigt sich hier das Wasser von seiner schönsten Seite. Der Meeresboden fasziniert mit einer natürlichen Unterwasserlandschaft. Auch für Golffreunde eignet sich dieser Strand besonders gut, denn ganz in der Nähe befindet sich der Estepona Golfclub, der vor oder nach dem Strandbesuch zu einer Golfrunde einlädt. Toiletten, Duschen und Papierkörbe sind vorhanden. Im Sommer kann man Hängematten und Sonnenschirme mieten. Dieser Strand wird von einem Rettungsschwimmer bewacht.

https://goo.gl/maps/bXb4HMnJ7F72

 

Ruhe und Entspannung

Playa Bella und Playa de Guadalmansa

Etwa 10 Kilometer östlich von Estepona, befindet sich der ruhige Strand von Playabella und von Guadalmansa. Selbst in der Hochsaison kann man hier entspannen und dem Meer lauschen, da der Massentourismus an diesen Stränden bisher noch keinen Einzug gehalten hat. Somit stehen die Chancen für Sie recht gut, in ihr Buch einzutauchen oder einen langen Strandspaziergang machen zu können. Der Strand von Guadalmansa ist unter Kitesurfen und Anglern sehr beliebt, da dieser für sein sauberes und algenfreies Wasser bekannt ist. Der Strand ist mit Duschen und Papierkörben ausgestattet. Trotz der recht ruhigen Lage gibt es hier Restaurants und Strandbars.

https://goo.gl/maps/x2Mkhxn3JSR2

Playa de El Velérin

Üppige Kiefernwälder machen den Strand von El Velérin zu einem der ruhigsten und abgelegensten Strände in der Umgebung. Aufgrund der vielen Kieselsteine ist es ratsam Badeschuhe mitzubringen. Wer seine Ruhe inmitten der Natur haben möchte, sucht sich am besten in dem von Schilf umgebenen westlichen Teil des Strandes sein Plätzchen. Hier können Sie Natur pur genießen. In der Mitte und in dem östlichen Teil des Strandes von El Velérin gibt es ein Restaurant, wo man frischen Fisch essen kann. Ebenso befindet sich hier eine Reagge Bar. An diesem Strand können Sie auf Strandliegen entspannen, oder eine Massage genießen.

 https://goo.gl/maps/FMX4ZZzvhLU2

Playa de Punta de la Plata

Der Strand von Punta de la Plata ist mit seinen 25 Metern Breite der schmalste in Estepona. Gelegen inmitten von zahlreichen Wohnanlagen, findet man hier zwar oft seine Ruhe, jedoch gibt es keinerlei Ausstattung. Die Playa de Punta de la Plata, wird vor allem von seinen Anwohner besucht, lange Strandtage lohnen sich hier nicht.

Playa de Punta Pinillos

Der an die Punta de la Plata angrenzenden und etwa ein Kilometer lange Strand ist ganzjährig meist ruhig und lädt zum Entspannen ein.

https://goo.gl/maps/SyLSUFGgdZH2

Playa del Castor

Der Strand von Castor erstreckt sich vom Fluß Castor bis zum Arroyo de las Cañas und ist mäßig besucht. Dieser Strand blickt auf eine außergewöhnliche Landschaft, die durch das Meer, die Berge, die Flüsse und eine üppige Vegetation geprägt ist. Hier gibt es zwar viele Steine, dafür aber Natur pur.

https://goo.gl/maps/oPbXtmn9haJ2

 

Ruhe und FKK

Playa de Arroyo Vaquero

Nur acht Kilometer von Estepona entfernt, ist der Strand von Arroyo Vaquero vor allen Dingen für diejenigen geeignet, die Ruhe, Natur und FKK genießen möchten. Durch die zahlreichen Felsen im Wasser und die dadurch entstehende Vegetation zieht dieser Strand auch viele Taucher an. Es gibt keine typischen Strandeinrichtungen, an der Playa de Arroyo Vaquero kann die recht unberührte Natur genießen. Dieser Strand wird vor allen von ausländischen Touristen besucht.

https://goo.gl/maps/CH72E7pdJF42

Playa de Costa Natura

Der zweite FKK Strand von Estepona liegt zwischen Guadalobón und Arroyo Vaquero. Dieser knapp einen Kilometer lange Strand ist aufgrund seiner entspannten Atmosphäre bei Nudisten sehr beliebt. Im Sommer gibt es Hängematten und Sonnenschirme zum Ausleihen, ebenso finden Sie hier Duschen und Abfalleimer.

https://goo.gl/maps/cg55yJkiufm

Die schönsten Plätze in der Altstadt von Estepona

Blumen, wohin das Auge blickt. Verwinkelte Gassen, die wie ein kleines Labyrinth wirken. Helles Licht, weiße Häuser, Sonnenstrahlen und eine Ruhe, die die Seele baumeln lässt. All das ist Esteponas Altstadt, der „casco antiguo“, wie ihn die Einheimischen nennen. Erkunden kann man den „Garten der Costa del Sol“ am besten und einfachsten zu Fuß. Autos sind in Esteponas Altstadt ohnehin nicht erlaubt, einzig die Bewohner haben ein Anrecht darauf durch die Gassen zu fahren. Vom regen Straßenverkehr ist hier aber nichts zu spüren, denn die Einwohner Esteponas schätzen und pflegen ihre kleine Altstadt.

Andalusischer Charme und voller Leben

Seit 2011 hat die Stadtverwaltung von Estepona mehrere Projekte ins Leben gerufen, die sich als Ziel gesetzt haben, Estepona zu einer touristischen Attraktion zu machen. Die Förderung des Wirtschaftssektors, des Handels und die Schaffung von Arbeitsplätzen sind die Produkte der Renovierungsmaßnahmen des einst kleinen Fischerdörfchens. Doch im Mittelpunkt aller Unternehmungen steht der Gedanke, den typisch andalusischen Charme und Charakter der Stadt aufrechtzuerhalten. Ein Identitätsmerkmal, dass sich von vielen modern bebauten Städten an der Costa del Sol absetzt. Dass dies bereits jetzt schon gelungen ist, ist in Esteponas Altstadt an jeder Straßenecke zu spüren. Durch die Renovierung von mehr als 100 Straßen und die Verschönerung des Stadtkerns mit unzähligen bunten Blumen, Bäumen und Pflanzen, hat Estepona es zurecht verdient, als die „Gartenstadt“ Andalusiens ausgezeichnet zu werden.

Somit gestaltet sich der Spaziergang durch Esteponas Altstadt zu einem unvergesslichen Erlebnis – einer kleinen Zeitreise in einem Gartenparadies, in dem man im Augenblick verweilt, ohne weiterreisen zu wollen. Die nah beieinander liegenden Sehenswürdigkeiten, wie z.B die Überreste der Burg San Luis, der Uhrenturm oder die Kirche „Nuestra Señora de los Remedios“ erzählen zudem über die Stadtgeschichte und die Einflüsse der Phönizier, Römer und Araber. Natürlich verweilen in den Sommermonaten viele Touristen in Esteponas Altstadt. Dann wird es etwas enger in den verwinkelten Gassen. Doch dies tut der Schönheit und der Einzigartigkeit des „casco antiguo“ keinen Abbruch. Ganz gleich, zu welcher Jahreszeit sie nach Estepona reisen, eine organisierte Stadtführung oder eine Besichtigung der Altstadt auf eigene Faust, sollte ganz oben auf ihrer To – Do – Liste stehen.

Die schönsten Plätze und wichtigsten Sehenswürdigkeiten des „casco antiguo“

Diese Route orientiert sich an der zweistündigen sightseeing Route des Tourisumusbüros. Lassen sie sich von dem andalusischen Flair treiben von genießen Estepona „casco antiguo“ mit seinen duftenden Blumen, seinen verwinkelten Pflastersteingassen und den zahlreichen Innenhöfen mit vielen Möglichkeiten zum Verweilen. Esteponas Altstadt ist Andalusien pur.

1 Plaza de las Flores
Inmitten des historischen Stadtkerns befindet sich dieser von Bäumen und Blumen geschmückte Platz. Um den zentralen Brunnen herum finden sie unzählige Cafés, die ihnen einen Sonnenplatz garantieren. Sollte ihnen bereits hier eine Frage einfallen, finden sie im anliegenden Tejerina Haus an der Plaza de las Flores das Tourismusbüro. Mehr

2 Überreste der Burg San Luis
Direkt neben der modernen Gastrobar Mercado Gourmet „San Luis“ in den Hallen des ehemaligen „Mercado de Abastos“ stehen die Überreste der Burg San Luis. Die Burg wurde im 16. Jahrhundert im Auftrag der Königin Isabella „die Katholische“ und des Königs Ferdinand II. errichtet. Ein Zukunftsprojekt der Stadt Estepona soll es ermöglichen, auch das Innere der Mauer besichtigen zu können. Mehr

3 Typische andalusische Straßen
Wer durch Esteponas Altstadt wandert, wandert durch ein kleines Labyrinth von unzähligen kleinen gepflasterten Gassen. Hinter jeder Ecke befindet sich eine neue Überraschung. Überall duftet es nach frischen Blumen, die Häuser in den kleinen Straßen sind mit diversen Pflanzen in bunten Blumenkübeln geschmückt.

4 Plaza Blas Infante
Benannt nach dem Revolutionär Blas Infante, dem „Vater Andalusiens“, der zu Lebzeiten für die Autonomie Andalusiens kämpfte, befindet sich dieser ruhige Platz ganz in der Nähe der Burg San Luis.

5 Calle Villa
Das Römische Reich direkt in der Calle de Villa, gleich gegenüber der modernen Gastrobar San Luis. Zu sehen sind hier die Überreste einer alte Grabstädte, inmitten von Häuserwänden mit bunten Blumentöpfen. Der Flair Esteponas zwischen Altem und Neuem ist in der Calle Villa gut zu spüren.

6 Uhrenturm und die Plaza de Reloj
Erbaut im 16. Jahrhundert ist der heutige Uhrenturm an der Plaza der Reloj einst der Turm einer Kirche gewesen. Im Erdbeben von 1755 wurde die Kirche jedoch ganz zerstört, übriggeblieben ist der Uhrenturm, der mit seinen Glockenschlägen die Uhrzeit Esteponas vorgibt. Mehr

7 Kirche „Nuestra Señora Los Remedios“
Thronend über der Stadt befindet sich an der Plaza San Francisco die Kirche „Nuestra Señora Los Remedios“. Im 18. Jahrhundert wurde die Kirche aus Sandstein von Franziskanern erbaut und war mehr als 40 Jahre ein Franziskanerkloser.

8 Orchidarium
Passend zur Bezeichnung Estsponas als den „Garten der Costa del Sol“, wurde an einer der Hauptstrassen, der Calle Terazza das Orchidarium erbaut. Es beherbergt über 5000 verschiedene Pflanzen von mehr als 1300 verschiedenen Arten. Mehr

9 Plaza Juan Bazán
Still gelegen in einer der vielen kleinen Gasse des „casco antiguo“ in der Calle San Miguel liegt die Plaza Juan Bazán. In der Mitte des Platzes befinden sich zwei längliche Brunnen im Jugendstil. Ob im Schatten oder in der Sonne, nehmen sie Platz auf einer der umliegenden Bänke und lauschen dem dezenten Wasserplätschern der Fontänen.

10 Plazoleta Ortiz
Direkt an der Strandpromenade der Avenida España befindet sich die Plazoleta Ortiz mit eine großen Springbrunnen in der Mitte des Platzes. Umgeben von zahlreichen Cafés, Bars und Restaurants ist die Plazoleta Ortiz eine der Hauptversammlungsplätze in der Altstadt von Estepona.

Die beliebtesten Märkte in Estepona und Umgebung

Was kann es Schöneres geben, als an einem sonnigen Vormittag bei schönem Wetter, mildem Klima und dem Mittelmeer vor Augen über einen Markt zu Schlendern? Märkte in Estepona sind genauso leicht zu finden, wie Sonnenstrahlen an der Costa del Sol. Wer auf der Suche nach einem traditionellen Wochenmarkt mit regionalem Obst, Gemüse und andalusischen Spezialitäten ist, wird auf Esteponas Märkten genauso fündig, wie diejenigen, die lieber Ausschau nach Souvenirs, Dekorativem oder gar imitierten Designerklamotten halten. Esteponas Märkte bieten viel mehr als Gaumenschmaus, Mitbringsel und Erinnerungsstücken.

Wochenmärkte in und um Estepona

Charakteristisch für die traditionellen Wochenmärkte ist die andalusische Atmosphäre. Vor allem auf Esteponas Wochenmarkt auf der Plaza ABC gibt es unzählige Möglichkeiten mit den Einheimischen und den Bauern aus der Region in Kontakt zu treten. Gerne erzählen sie über die Herkunft ihrer Produkte. Ganz gleich, ob es sich um Avocados, Feigen oder Oliven handelt. Aber auch einem kleinen Plausch über Alltägliches steht nichts im Wege. Dabei werden ihnen ein Stück frischer Serrano Schinken oder eingelegte Oliven zum Probieren gereicht. Die Wochenmärkte an der Costa del Sol finden ein- bis zweimal wöchentlich statt, immer zwischen 9 und 14 Uhr.

Esteponas Gourmet Markt und die modernen Gastrobars

Die meisten Städte in Spanien haben einen traditionellen Großmarkt, den Mercado de Abastos. Zunehmend werden diese jedoch zu modernen „Gastrobars“ umfunktioniert. In den neuwertigen „Mercados Gourmet“ spürt man nichts mehr von der traditionellen „Marktschreier-Atmosphäre“. Hier werden neben einer Vielfalt an Weinen, Tapas und Sushi auch andere Köstlichkeiten aus der Gourmetküche serviert. Esteponas San Luis Gourmet Markt ist täglich zwischen 8 und 14 Uhr geöffnet. Außerdem finden dort regelmäßig Veranstaltungen, wie z.B. Kochkurse und Weinproben statt.

Flohmärkte in und um Estepona

Wer allerdings auf der Suche nach Textilien, Souvenirs oder Dekorativem ist, wird jeden Sonntag zwischen 9 und 14 Uhr am Puerto Deportivo, dem Hafen fündig. Estepona bekanntester Markt zieht nicht nur Einheimische an. Hier lassen sich Touristen aus aller Welt entlang der Marktstände und der Promenade treiben. Unzählige Cafés und Restaurants laden zum Verweilen ein und runden den Sonntagsausflug ab.

Überblick über die Märkte in Estepona

Straßen-Markt Parque de Los Niños
Mittwochs von 9 bis 14 Uhr
Flohmarkt, Trödel, frisches Obst und Gemüse
Auf dem wohl größten Markt in Estepona gibt es allerhand zu entdecken! Mehr

Hafenmarkt
Sonntags von 9 bis 14 Uhr
Trödel, Kunsthandwerk, Accessoires, Souvenirs, Dekoratives, Kleidung und vieles mehr
Der wöchentliche Flohmarkt am Hafen überzeugt durch seine einzigartige Lage. Mehr

Landwirtschafts- und Handwerks-Markt auf der Plaza ABC
Sonntags von 10 bis 14 Uhr
Frische Produkte aus der Region
Wer auf der Suche nach frischem Obst, Gemüse und nach traditionellen spanischen Spezialitäten ist, kommt auf diesem Markt auf seine Kosten. Mehr

Gourmet Markt Mercado Municipal de Abastos / Mercado de San Luis
Montags bis Sonntags von 8 bis 14 Uhr
Lokale und exquisite Spezialitäten
Der ehemalige traditionelle Wochenmarkt wurde zu einer modernen „Gastrobar“ umgestaltet. Mehr

Nachtflohmarkt an der Promenade
Juni – September
Bücher, Schmuck und Souvenirs
Im Sommer, zwischen Mitte Juni und Mitte September, findet an der Strandpromenade von Estepona ein Nachtflohmarkt statt. Mehr

Märkte in der näheren Umgebung von Estepona

San Pedro
Donnerstag 9 bis 14 Uhr
Mit über 200 Ständen bietet der Markt in San Pedro frisches Obst und Gemüse, sowie Textilien, Kunst, Keramik und vieles mehr. Feilschen ist auf diesem Markt sehr Willkommen. Es gibt genügend Parkplätze in der Nähe.
Ort: Messegelände Recinto Ferial. C / Jorge Guillén 9 29670 San Pedro

Puerto Banús
Samstags 9 bis 14 Uhr
Frisches Obst und Gemüse, Souveniers, Pflanzen und Blumen, antike Möbel, Allerlei.
Ort: Plaza de Toros de Nueva Andalucía / Avenida de Manolete 29660 Marbella

Benhavis
Sonntags 9 bis 14 Uhr
Secondhand Artikel, gebrauchte Textilien, Schmuck, antike Möbel.
Dieser Markt lädt zum Stöbern ein.
Ort: Explanada de la Ermita

Marbella
Montags 9 bis 14 Uhr
Ein großer Wochenmarkt und Straßenmarkt zugleich. Mit vielen Lebensmitteln, frischem Obst und Gemüse, Fleisch, Gewürze, aber auch neue und gebrauchte Kleidung und Schuhe.
Ort: Volksfestgelände Las Albarizas / C / José Manuel Vallés, 29603 Marbella

Sabinillas
1. Sonntags 9 bis 14 Uhr
Sehr großer Markt, entstanden in den 90er Jahren auf dem Messegelände. Mit frischem Obst und Gemüse, sowie Textilien, Antiquitäten, Kunst, Keramik und vieles mehr.
Ort: Messegelände Recinto Ferial / Camino de los Baños de la Hedionda 29692 Sabinillas

2. Freitags 8 bis 15 Uhr
Kleiner Markt an der Strandpromenade mit frischem Obst und Gemüse, sowie Kleidung und Schuhen.
Ort: Paseo Maritimo Sabinillas, Junto Urbanización La Noria, 29692 Sabinillas

Puerto de Sotogrande
Sonntags 9 bis 15 Uhr
Flohmarkt
Ort: Strandpromenade

San Roque
Sonntags 9 bis 15 Uhr
Ort: Messegelände Recinto Ferial Ejido

Weitere Märkte

Algeciras
Dienstags 9 bis 14 Uhr
Großer Markt mit mehr als 200 Ständen.
Ort: Recinto Ferial / Junto Plaza de Toros
Zur Facebook-Seite

Fuengirola
1. Dienstags 9 bis 14 Uhr
Obst und Gemüse, Textilien, Keramik, Trödel und vieles mehr.
Ort: Recinto Ferial / Paseo Jesús Cautivo

2. Sonntags 9 bis 14 Uhr
Flohmarkt mit Textilien, Schmuck, Souvenirs. Interessant für Schnäppchenjäger.
Ort: Calle Méndez Núñez

La Linea
Mittwochs 8 bis 14 Uhr
Großer Flohmarkt mit viel Auswahl.
Ort: Av. Príncipe de Asturias, 227, 11300 La Línea

Mijas Costa
Mittwochs und Samstags 9 bis 14 Uhr
Flohmarkt mit Keramik, Kunst, Kleidung, aber auch Obst und Gemüse.
Ort: Messegelände Recinto Ferial / Cala de Mijas und Las Leguans

Mijas Pueblo
Mittwochs 10 bis 14 Uhr
Flohmarkt / Handwerksmarkt
Handgemachtes, Schmuck, Souvenirs, regionale und selbstgemachte Delikatessen.

Zur Facebook-Seite

Benalmadena – Arroyo de la Miel
Mittwochs 9 bis 14 Uhr
Secondhand-Artikel, große Vielfalt an diversen Artikeln, sowie Obst, Gemüse, Pflanzen.
Ort: Junto Parque de la Paloma

Torremolinos
Donnerstag und Sonntag 8 bis 14 Uhr
Neue und gebrauchte Produkte, Lebensmittel, viele Secondhandartikel.
Ort: Messegelände Receinto Ferial / Av. del Real, 29620 Torremolinos

Casares
Freitags 8 bis 14 Uhr
Kleiner Markt mit etwa 20 Ständen.
Ort: Casares Dorf

„Camping Parque Tropical“: Camping in Estepona

Camping stellt für viele Urlauber, die weg vom allgemeinen Massentourismus wollen, eine echte Alternative dar. An der gesamten Costa del Sol gibt es zahlreiche Camping-Plätze mit unterschiedlichen Preiskategorien und Services. Estepona bietet mit dem „Camping Parque Tropical“ einen kleinen, aber charmanten Platz für Camper aus aller Welt. Er liegt an der A7 zwischen Estepona und San Pedro, nur 5 Minuten vom Strand entfernt. Exzellent ist die Verkehrsanbindung per Bus in das Stadtzentrum sowie ins mondäne Marbella. Seinen Namen verdient der Platz seiner Lage – er befindet sich auf dem Gelände eines ehemaligen tropischen Gartens und ist bis heute mit vielen exotischen Pflanzen und Blumen bepflanzt.

Bis zu 305 Personen finden hier in 90 Parzellen und 17 Bungalows auf verschiedenen Ebenen eine kleine Urlaubsoase. In Erfahrungsberichten von Urlaubern wird zwar immer wieder auf die Geräuschkulisse der A7 hingewiesen, die jedoch durch die guten Anbindungen, die Nähe zum Meer, das freundliche Personal und nicht zuletzt das gute Preis-/Leistungsverhältnis in den Hintergrund tritt. Der Camping Platz bietet neben einem Restaurant und einem Minimarket ebenfalls einen überdachten Pool sowie kostenloses WiFi. Waschmaschinen und Trockner, Telefone, chemische WC-Duschen mit heißem, solarbetriebenen Wasser gehören ebenfalls zu dem Angebot dazu. Grillen ist mit Erlaubnis der Betreiber ganzjährig erlaubt, muss aber separat beantragt werden. Familien profitieren zudem von Rabatten für den Freizeitpark Selwo Adventure, der sich in unmittelbarer Nähe befindet.

Einen Überblick über die aktuellen Preise erhalten Sie hier.

Anfahrt und Verkehrsanbindungen

Anfahrt mit dem eigenen Wohnmobil
Sie fahren auf der A7 / E15 in Richtung Cadiz und nehmen bei Kilometer 162 die Ausfahrt des SELWO Adventure Parks. Hier sehen Sie bereits den Eingang des Camping Parque Tropical.

Anfahrt mit dem Bus
Nur 300 Meter entfernt befindet sich eine Bushaltestelle. Von Marbella nach Estepona fährt die Linie 27. Weitere Informationen erhalten Sie hier

Anreise mit dem Zug
Der Bahnhof in Fuengirola ist 40 km entfernt. Um Informationen über die Zugverbindungen zu erhalten, klicken Sie hier

Adresse

Ctra. A-7 Km. 162, 2
29680 Estepona (Malaga)
Telefon 952 793 618

Link: Google-Map

Die besten 8 Golfplätze in Estepona

Estepona Golf: Die TOP8 Golfplätze in der Region

Estepona ist nicht nur für Touristen und Kulturliebhaber ein beliebtes Urlaubsziel, sondern bietet auch Sportlern eine Vielzahl an Angeboten. Insbesondere Freunde des Golfsports finden allein in der näheren Umgebung acht exquisite und weltweit bekannte Resorts für jeden Anspruch und Geschmack. Die meisten Anlagen befinden sich in Küstennähe und bieten einen fantastischen Blick auf das Meer oder die hügelige Landschaft Andalusiens.

Aufgrund des milden Klimas und der Vielfalt an Golfplätzen kann man praktisch das ganze Jahr aktiv sein und verschiedene Schwierigkeitsgrade ausprobieren – ob Anfänger, erfahrener Spieler oder Vollprofi. Eine gute Infrastruktur mit Restaurants, Bars, Verleihstationen, Parkplätzen in den Resorts sowie zahlreichen Freizeitangeboten in der Region machen den Aufenthalt zu einem rundum schönen Erlebnis.

Ranking der besten Golfplätze in Estepona und Umgebung

Für einen aktuellen Überblick über die besten Golf Resorts in Estepona und der näheren Region wurden die Ergebnisse von vier Bewertungsportalen ausgewertet. Um ein reales Ergebnis zu erhalten, wurden nicht nur die vergebenen Noten, sondern auch die Anzahl der Bewertungen bei der Benotung berücksichtigt. Angeführt wird die Top8 von dem international renommierten Finca Cortesin Golf Club, der sich auf einem auf einem 215 Hektar großen Anwesen inmitten von unberührter Natur befindet.

Erfahren Sie mehr über die einzelnen Golfplätze

Finca Cortesin Golf Club
Valle Romano Resort Golf Course
El Paraiso Golf Club
La Resina Golf & Country Club
Atalaya Golf & Country Club
El Campanario Golf
Estepona Golf
Club de Golf El Coto de la Serena

Back to top