Erste rauchfreie Zone am Strand von La Rada

Ein Vorbild für die Costa del Sol 

Bürgermeister José María García Urbano und die Stadt Estepona erweitern ihre Umweltaktivitäten und errichten den ersten rauchfreien Strandabschnitt an einem der bedeutendsten und hoch frequentierten Strände in Estepona.

Am Strand von La Rada soll es künftig einen etwa ein Kilometer langen Abschnitt geben, der zu einer rauchfreien Zone benannt wird. Nach Angaben der Stadt Estepona ist diese Aktion die erste dieser Art an der gesamten Costa del Sol.

Für die rauchfreie Zone hat der Stadtrat einen Strandabschnitt gewählt, der sich zwischen einem Wasserpark für Kinder und einer Outdoor-Sportfläche befindet. Denn gerade in diesem Abschnitt treffen sich viele Kinder und Sportbegeisterte.

Einsatz für Umweltschutz und Gesundheitsförderung 

Genauso wie mit der noch laufenden Aktion “Las orillas sin colillas” möchte García Urbano nicht nur ein höheres Bewusstsein für den Umweltschutz schaffen, sondern auch für einen gesünderen Lebensstil sensibilisieren.

Um zu zeigen, wie wichtig es dem Bürgermeister ist, gesundheitsfördernde Maßnahmen, wie die Einführung einer rauchfreien Zone am Strand einzuführen und voranzubringen, möchte García Urbano sich mit dieser Aktion einem von der Junta Andalucía gegründeten Netzwerk anschließen, dass sich für die Gesundheitsförderung und gegen das Rauchen einsetzt.

Quelle: Ayuntamiento Estepona

Back to top