Sport: Fitnessstudios, Yoga und Padel-Tennis

Die Küstenstadt Estepona ist nicht nur bekannt für ihre kilometerlangen Sandstrände, das schmackhafte spanische Essen und eine authentisch andalusische Altstadt, sondern bietet auch ein umfangreiches Sportangebot. Wer nicht gerade eine Wanderung in die Sierra Bermeja unternimmt, im Mittelmeer badet oder auf Tauchgang geht, auf den warten zahlreiche Möglichkeiten, sich sportlich zu betätigen. Ob auf einem der zahlreichen Tennisplätze oder beim beliebten Padel-Tennis, im Yoga- und Pilates-Studio sowie beim Karate oder Taekwondo – Sport treiben und aktiv sein können Esteponas Besucher und Einwohner ganzjährig im Freien sowie in Indoor-Studios.

Vom Kampfsport über Pilates bis hin zur Meditation

So bietet beispielsweise die Karate-Schule Bassai bereits seit 30 Jahren Karate-Kurse für Kinder und Erwachsene an. Auch Selbstverteidigungs-Kurse gehören zum Repertoire des Schulleiters Vicente Hidalgo Algar. Wer lieber Taekwondo Unterricht nehmen möchte, findet sicherlich den passenden Kurs im Centro Deportivo Juche. Anhänger des aus Indien stammenden Yogas oder des Ganzkörpertrainings beim Pilates, können sowohl im Studio, am Strand oder in Esteponas Parkanlagen ihre Übungen unter freiem Himmel praktizieren. Neben privaten Lehrern, die vor allem im Sommer Kurse anbieten, bietet beispielsweise das Centro de Yoga oder Respira Estepona ein umfangreiches Angebot an Hatha-, Kundalini- oder Mantra-Yoga Stunden. Wer lieber Pilates praktizieren möchte, kann dem Studio Pilates Estepona einen Besuch abstatten.

Spaniens beliebteste Sportart: Padel-Tennis

Padel-Tennis gehört in Spanien zu einer der beliebtesten Sportarten für Jung und Alt. Auf kleinen Tennisfeldern wird im Doppel und unter ähnlichen Spielregeln wie beim Tennis gespielt. Typischerweise werden die Wände sowie die Feldmarkierungen in das Spiel miteinbezogen. Die Schläge sind kurz, der Trainingseffekt und Spaß umso größer. Geeignete Plätze gibt es über die ganze Stadt verteilt. Felder zum Mieten gibt es beispielsweise in der Sportanlage Las Mesas oder im Tennis- und Padel-Club Bel Air, in der Nähe von Cancelada.

Krafttraining und Gewichte heben oder doch lieber Salsa und Bachata tanzen?

Nicht zu vergessen sind die zahlreichen Fitnessstudios in Estepona, in welchen sowohl Krafttraining praktiziert als auch Fitness-Kurse belegt werden können. Auch die neue Trendsportart CrossFit hat sich in Spanien durchgesetzt. Gewichtheben, Sprinten und Eigengewichtsübungen gehören hier zum Sportprogramm. Wer Tanzen will, ist in Estepona bestens aufgehoben. Denn Tanzen gehört zu einer der liebsten Beschäftigungen der Spanier und Spanierinnen. Ob Sie lieber einen professionellen Salsa- oder Bachata-Tanzkurs belegen oder sich beim Zumba austoben möchten, das Tanzangebot ist vielfältig. Im Centro José Ramón de la Morena finden Schwimmer 25-Meter lange Schwimmbahnen sowie ein Dampfbad, einen Jacuzzi und eine Sauna. Auch Schwimmkurse gehören zum Angebot.

Weitere Informationen zum Sportangebot in Estepona finden Interessierte hier.

Quelle: Turismo Estepona / designed by Freepik

Back to top