Schnell und lustig: In Estepona entsteht die größte Rutsche Spaniens

Im Parque de Los Niños haben die Arbeiten für die größte städtische Rutsche in Spanien begonnen. Laut Bürgermeister José María García Urbano verbindet sie die Straßen Calle Reina Sofía und Eslovaquia und soll von Menschen jeden Alters für ihre täglichen Fahrten genutzt werden. Diese Art von Attraktionen werden zunehmend in europäischen Städten umgesetzt, da sie nicht nur Spaß machen, sondern auch zur Verkürzung von Entfernungen und steilen Hängen sorgen.

Die Rutsche, die installiert wird, ist halbkreisförmig, aus Edelstahl gefertigt, hat eine Länge von 38 Metern und eine Neigung zwischen 32 und 34 Grad. Das Projekt umfasst auch die Realisierung eines Fußgängerpfades neben der Rutsche mit einer Breite von 2,30 Metern, der beide Straßen verbindet. García Urbano hat darauf hingewiesen, dass die Erstellung dieser Rutsche Teil der Erweiterung des Parque de Los Niños ist, der zukünftig eine neue Grünfläche von 14.000 Quadratmetern haben wird. Auf diese Weise wird eines der am schnellsten wachsenden Stadtgebiete bald über eine Grünfläche von mehr als 38.000 Quadratmetern verfügen.

Back to top