Neues Energiekonzept für das Kulturzentrum Padre Manuel

Energie

Der Stadtrat von Estepona investiert mehr als 100.000 Euro für die Modernisierung des Kulturzentrums Padre Manuel. Im Fokus der Maßnahmen stehen der Austausch der Beleuchtung gegen energieeffiziente LED Lampen, die Installation von Bewegungsmeldern sowie die Montage von Photovoltaikmodulen. Der Europäischen Fonds für lokale Entwicklung (Fondo Europeo de Desarrollo Local FEDER) kofinaziert die Baumaßnahemn. Durchgeführt werden sie von der Firma Greening Ingeniería Civil y Ambiental S.L..

Estepona plant weitere Projekte im Bereich Modernisierung und Energieeffizienz

Nachdem bereits die Sporthalle La Lobilla mit einem modernen LED-System ausgestattet wurde, plant die Stadtverwaltung nun weitere Schritte Richtung Umweltschutz und zu einem energieeffizienten Estepona. Nach der Beendigung der Modernisierungsmaßnahmen im Kulturzentrum Padre Manuel sollen auch das Fußballstadion Francisco Muñoz Pérez sowie die Sportanlage El Carmen überholt werden. Mit der Erneuerung  der veralteten Anlagen wird der CO2-Ausstoß verringert sowie die jährlichen Energieausgaben um schätzungsweise 13.000 Euro verringert.

Ziel: Förderung der Wirtschaft und Schaffung von Arbeitsplätze

Neben einem wichtigen Beitrag zum Umweltschutz und der Senkung der jährlichen CO2-Emissionen um etwa 120 Tonnen CO2, gehören die geplanten Arbeiten zu wichtigen Tätigkeiten, um die lokale Wirtschaft wieder anzukurbeln und Arbeitsplätze zu schaffen. Insgesamt plant die Stadtverwaltung, rund 80 Millionen Euro zu mobilisieren und in innovative und zukunftsweisende Stadtentwicklungskonzepte und -maßnahmen zu investieren.

Mehr Informationen zu diesem Thema finden Sie in einem Videobeitrag auf Spanisch hier.

Quelle: Ayuntamiento Estepona

Back to top