Neue Hotels in Estepona

Estepona – Hotspot an der Cost del Sol

Auch in diesem Jahr entwickelt sich die Küstenstadt Estepona immer weiter zu einem der beliebtesten Hotspots an der Costa del Sol. Mit dem Projekt „Estepona – der Garten der Costa del Sol“ werden nicht nur die Straßen und die Altstadt des ehemaligen Fischerdörfchens renoviert und verschönert, sondern auch mit neuen Unterkünften und Hotels für inländische und ausländische Besucher ausgebaut.

Weitere Sanierung- und Umbaumaßnahmen des Projekts “Estepona – der Garten der Costa del Sol”

Aufgrund der stetig steigenden Touristenzahlen, die in diesem Jahr einen Rekord von 43.155 Besuchern erreicht haben, verkündet die stellvertretende Bürgermeisterin des Bereichs Entwicklung und Infrastruktur (Infrastructuras y Turismo FIT), Ana Velasco, dass sich die Investoren nach den Umbaumaßnahmen von mehr als hundert Straßen in der Altstadt dazu entschlossen haben, auch weiterhin lukrative Hotelprojekte zu entwicklen und umzusetzen.

So wurden aktuell vier weitere Lizenzen für neue Hotelprojekte vergeben. Ein Hotel mit 30 Zimmern soll auf der Plazoleta de Ortíz entstehen, ein weiteres mit 8 Zimmern und 4 Touristenwohnungen in der Calle Caridad und eine Ferienwohnungsanlage in der Calle Santa Ana. Weitere zehn Lizenzen für Hotelbauprojekte in der historischen Altstadt sowie vor dem Orchidarium wurden bereits kürzlich vergeben.

Mit den Bauprojekten möchte der Bürgermeister José María García Urbano Touristen nicht nur attraktive Unterkünfte bieten, sondern die Wirtschaft in Estepona weiterhin ankurbeln und neue Arbeitsplätze generieren.

Quelle: Ayuntamiento Estepona 

Back to top