Esteponas Strandpromenade wird renoviert

Paseo Maritimo

Auf einer Fläche von etwa 20.000 Kilometern finden in den kommenden vier Monaten aufwendige Baumaßnahmen an Esteponas Strandpromenade statt. An einer der hoch frequentiertesten Straßen, zwischen dem Kreisverkehr an der Kreuzung der Avenida Andalucía (gegenüber der Schule von San José) bis zum Kreisverkehr an der Avenida Juan Carlos I werden zahlreiche Sanierungsarbeiten durchgeführt. Zu den Baumaßnahmen gehören u.a. die Neupflasterung der Promenade sowie die Ausstattung mit neuen Sitzbänken, Lamellendächern und Abfalleimern. Ebenso werden entlang der Promenade neue Pflanzen und Bäume gepflanzt sowie Springbrunnen und Wasserspiele angelegt.

Neues Abwassernetz und Stadtbeleuchtung

Neben den Verschönerungsmaßnahmen werden zudem Versorgungs- und Abwassernetze modernisiert und renoviert. Auch die Laternen und die Stadtbeleuchtung werden durch energiefreundliche LED-Lampen ersetzt. So setzt die Stadtverwaltung Estepona auf eine moderne, energieeffiziente und nachhaltige Stadtplanung und setzt sich für die Schaffung von neuen Räumen und Freizeitflächen für Bewohner und Besucher Esteponas ein.

Fördermittel für sie Stadtverschönerungsmaßnahmen

Die Modernisierung der Stadtpromenade gehört zu dem kommunalen Projekt “Estrategia de Desarrollo Urbano Sostenible e Integrado (EDUSI) Estepona, Jardín de la Costa del Sol” (zu Deutsch: Strategie für nachhaltige und integrierte Stadtentwicklung (EDUSI) Estepona, Jardín de la Costa del Sol”). Das Budget für die Baumaßnahmen an der Strandpromenade beträgt, zuzüglich Mehrwertsteuer rund 1,7 Millionen Euro und wird zu 80 Prozent von dem europäischen Fond für regionale Entwicklung (EFRE) finanziert. Die restlichen 20 Prozent werden von der Stadtverwaltung Estepona übernommen.

Baumaßnahmen dauern vier Monate an

Während der viermonatigen Bauphase sind die Zugänge zu den angrenzenden Restaurants und Unternehmen weiterhin begehbar. Der Taxistand an der Stadtpromenade wird in dieser Zeit auf die nahe gelegenen Taxistände Los Llanos, El Calvario y Monterroso verlegt. Da der Zugang zur Standpromenade für Fußgänger in der Zeit der Renovierung nicht gestattet ist, hat sich die Stadtverwaltung dazu entschieden, die Maßnahmen während der Wintermonate durchzuführen. So können Urlauber in der kommenden Urlaubssaison 2021 lange Spaziergänge auf eine modernen Strandpromenade genießen.

Einen Videobeitrag zu diesem Thema auf Spanisch finden Sie hier.

Quelle: Ayuntamiento Estepona

Back to top