Ein Aussichtsturm für Estepona

Die Stadt erwirbt Land für neue öffentliche Freizeit- und Kultureinrichtungen

Das moderne Estepona

Direkt am zentral gelegenen Strand von La Rada, zwischen Stadtzentrum und Yachthafen soll künftig eine neue öffentliche Einrichtung für die Stadt Estepona entstehen. Das ehemalige Fischerdörfchen hat sich in den letzten Jahren zu einer modernen, attraktiven und interkulturellen Stadt entwickelt und dieser Entwicklung soll auch in Zukunft kein Abbruch getan werden.

Mehr Kultur für Estepona

Deshalb hat Bürgermeister José María García Urbano ein am Fischerhafen gelegenes Grundstück für den Bau einer öffentlichen Einrichtung erworben, welches seit 2008 stillgelegt ist. Auf diesem großflächigen Grundstück soll künftig ein moderner Platz mit einem hohen Aussichtsturm gebaut werden, der den besten Ausblick auf das Mittelmeer und auf die Stadt an der Costa del Sol verspricht. Innerhalb des Aussichtsturms soll ein Kulturzentrum entstehen, in welchem unter anderem ein großer Mehrzweckraum gebaut werden soll, der sowohl eine moderne Bibliothek als auch ein Konservatorium beherbergt.

Freizeiteinrichtungen und Grünflächen im „Garten der Costa del Sol“

Mit diesen Baumaßnahmen erlebt die Stadt Estepona eine weitere Transformation Richtung moderne Stadtentwicklung. Der Platz um den Aussichtsturm herum sollen dem „Garten der Costa del Sol“ weitere Grünflächen verschaffen, die Bürgern und Bürgerinnen, sowie Touristen und Touristinnen neue Ecken zum Verweilen und Ausruhen bietet. Um die Fläche bestmöglich zu nutzen, sollen unterirdisch öffentliche Parkplätze gebaut werden.

Einen Eindruck, wie der moderne Platz und Aussichtsturm aussehen soll, finden Sie in spanischer Sprache hier.

Quelle: Ayuntamiento Estepona

Back to top