Die “Ruta de murales” wird um weitere Kunstwerke vergrößert

Bemalte Hauswand Estepona - Altstadt

Am gestrigen Abend wurde der II. Internationale Wettbewerb der Wandmalereien (II Concurso Internacional de Murales Artísticos) in Estepona beendet. In der Zeit vom 02. bis zum 10. März 2020 haben die zehn Finalisten der zweiten Runde des Wettbewerbs zahlreiche Wohnhäuser in Estepona verschönert und zu einem vielfältigen und künstlerischen Stadtbild beigetragen.

Buntes Freilichtmuseum in Estepona

Bei den Finalisten handelt es sich um lokale Künstler und Künstlerinnen sowie Teilnehmer und Teilnehmerinnen aus anderen Teilen von Spanien und Ländern wie der Tschechische Republik, Brasilien oder Südafrika. Insgesamt wurden 104 Vorschläge eingereicht, fast doppelt so viele Einreichungen, wie bei der ersten Ausschreibung vor acht Jahren. Die Bewerber stammen aus Südamerika, Europa und Kanada. Bürgermeister José María García Urbano freut sich über das umfangreiche internationale Interesse sowie die Beliebtheit und Bekanntheit des Freilicht-Kunstprojekts auch über die eigenen Ländergrenzen hinaus. Die Wandmalereien der Künstler und Künstlerinnen richten sich an verschiedene Kunststile und behandeln diverse Themen.

Gewinner und Preisgelder

In Kürze wird die Jury erneut zusammenkommen und einen ersten und zweiten Gewinner des Wettbewerbs ernennen. Demjenigen oder derjenigen winken Preisgelder von 10.000 Euro für den ersten und 5.000 Euro für den zweiten Preis.

Die “Ruta de los Murales Artisticos” beinhaltet 60 Werke

Mit den neuen Werken beinhaltet die “Ruta de murales” nun insgesamt 60 Wandmalereien und zieht als international bekanntes Freilichtmuseum auch viele Besucher und Touristen aus aller Welt an. Die erste Runde des Wettbewerbs fand im Jahre 2012 statt. Auch mit diesem Projekt setzt sich Bürgermeister José María García Urbano für Kunst im Öffentlichen Raum ein und integriert Kunst und Kultur in das städtische Leben von Estepona.

Ein Video zu der Entstehung der Wandmalereien und des Projekts finden Sie in spanischer Sprache hier.

Die neuen Werke des II. Internationale Wettbewerbs der Wandmalereien sind in folgenden Strassen zu besichtigen:

– C/ Félix Rodríguez de la Fuente. Conjunto Andalucía 5. Artista: Susana Velasco. Obra: ‘Estepona se viste de Flores’

– C/ Terraza Conjunto Andalucía 3. Artista: Samantha Jordaan. Obra: ‘Nutrir’

– C/ Terraza Barriada Isabel Simón 1. Artista: El Chorro Arts

– C/ Peineta Barriada Isabel Simón 6. Artista Vyacheslav Gunin. Obra: ‘La Caída’

– C/ Santo Domingo de Guzmán 7. Artista: Alejandro Gambín Vicente

– C/ Melilla Edificio Royber. Artista Ángel Caballero Rioja. Obra: ‘Momento Pasajero’

– C/ San Roque Edificio Bustamante. Artista: José Antonio Barrientos-Obra: ‘Ilusión’

– C/ Cristóbal Ruiz Méndez Edificio Soto. Artista: Alex Senna

– C/ San Juan Bosco (fachada trasera n.º 25 c/ prolongación Avda. San Lorenzo). Artista: Andre Farkas. Obra: ‘La fase azul de pajarito curioso’

– C/ Prolongación Avenida San Lorenzo 25. Artista: Alberto Montes Sánchez. Obra: ‘Fragmentación de un entorno concreto’

 

Quelle: Ayuntamientio Estepona

Back to top