Ausbau des Fußgängerkorridors zwischen Selwo Tierpark und Esteponas Küste

Estepona Küstenkorridor

Schon bald soll es mit dem Ausbau des Küstenkorridors östlich von Esteponas Stadtzentrum weitergehen. Entlang des Arroyo de Las Cañas, in der Umgebung von Torre Vigía, Selwo, La Resinera und Las Joyas plant der Stadtrat von Estepona die Bauarbeiten eines Fußgängerwegs mit einer Länge von über 800 Metern und  einer Breite von rund 300 Metern. Die Besonderheit an dem geplanten Fußgängerabschnitt ist, dass der Selwo Aventura Tierpark mit Esteponas Küste und dem Küstenkorridor verbunden wird.

Freizeitflächen mit Parkbänken und Straßenbeleuchtung

So ist für den Ausbau des neuen Fußgängerwegs und der damit entstehenden Freizeitflächen vorgesehen, die Bauarbeiten innerhalb von 75 Tagen fertigzustellen. Um ausreichend Grünflächen zu schaffen, sollen insgesamt 300 Bäume gepflanzt werden. Ebenso ist geplant, zahlreiche Parkbänke und Straßenlaternen mit energiesparenden LED-Leuchten entlang des Fußgängerwegs einzusetzen. Auch die Einwohner und Besucher des Wohngebiets Los Granados mit der Hacienda Beach und dem Hotel Healthouse Las Dunas profitieren von dem neuen Küstenkorridorabschnitt.

Projektausschreibung an lokale Unternehmen

Unternehmen, die sich für die Ausführung der Bauarbeiten des neuen Fußgängerwegs interessieren, haben bis zum 27. Mai die Möglichkeit, sich um die Auftragsarbeit zu bewerben. Der Stadtrat stellt dafür ein Budget von knapp 210.000 Euro zur Verfügung. Der Ausbau des Korridors, der parallel zum Arroyo de Las Cañas verlaufen soll, gehört zudem zu einem der geplanten städtischen Projekte zur Schaffung von neuen Arbeitsplätzen und der Wiederaktivierung der lokalen Wirtschaft. Dafür möchte der Stadtrat eine Gesamtsumme von 80 Millionen Euro mobilisieren und in zahlreiche lokale Projekte investieren.

Einen kurzen Videobeitrag zum Thema auf Spanisch finden Sie hier.

Quelle: Ayuntamiento Estepona

Back to top